Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl
Selbstfahrer-Infos zu allen Kontinenten, ortsbezogene Einzelfragen & Antworten >> Asien, Rest >> Myanmar, Fahrer - Empfehlung
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl?num=1133177254

Beitrag begonnen von Calla am 28.11.05 um 12:27:33

Titel: Myanmar, Fahrer - Empfehlung
Beitrag von Calla am 28.11.05 um 12:27:33
Hallo Zusammen,

für alle, die es auf ihrer Reise durch Myanmar etwas komfortabler wünschen, möchte ich noch eine Fahrer-Empfehlung aussprechen . Tin Aung Soe, genannt Sonny, ist echt ein netter Typ, guter Fahrer und Guide, spricht gutes Englisch und ist sehr zuverlässig. Durch ihn haben wir in 2 Wochen eine Menge von Land und Leuten kennengelernt und er war bei allen Dingen sehr behilflich. Wir möchten ihn wirklich wärmstens empfehlen. Kontakt aufnehmen könnt ihr unter sonny@myanmar.com.mm oder info@sonny-myanmar-travelguide.com. Ein ausländischer Freund hat ihm eine kleine Internetseite aufgebaut: [Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren, da gibt´s auch ein Foto  

Fragen beantworte ich gerne. Mailt mich nur bitte "privat" an, da ich nicht so regelmäßig in diesem Forum bin, herzliche Grüße
Calla

Titel: Re: Myanmar, Fahrer - Empfehlung
Beitrag von Wanderfalke am 12.11.07 um 15:19:45
Die Fahrer in Myanmar sind alle sehr freundlich und hilfsbereit - habe ich selbst erlebt. Wir waren auch mit Tin Soe mehrere Tage unterwegs, aber auch mit anderen Fahrern.  Jedoch muß man wissen, daß sie, vor allem in Yangon in einer Art Mafia organisiert sind. Der Tin Soe scheint in der Yangoner Gruppe eine Art Vorrangstellung zu genießen, ist aber ein sehr angenehmer Typ. Wir hatten nach einer Rundreise durch Myanmar noch einige wenige Tage Zeit und wollten von dort ans Meer. Von der Hotelrezeption riefen wir eine Nummer an, die auf einer Visitenkarte eines Fahrers stand, die uns gleich am Anfang unserer Reise ein Fahrer an der Shwedagon-Pagode gegeben  hatte. Den Fahrer hatten wir aber damals nicht gebraucht, weil wir für einige Tage schon den Tin Soe unter Vertrag genommen hatten. Am Telefon meldete sich eine Frau und nahm meinen Wunsch entgegen. Am nächsten Tag kam das Auto. Aber es war nicht jener Fahrer am Steuer, sondern - Tin Soe. Er fuhr mit uns einen kleinen Umweg. Am Rande von Yangon war so eine Art Taxibüro. Dort lungerte eine Reihe von Fahrern herum. Tin Soe stieg aus und der von uns angeheuerte Fahrer stieg ein, wie um uns die Zusammenhänge zu demonstrieren.
Noch etwas: Quartier sollte man in Myanmar mit Hilfe des Fahrers buchen. Der schlägt den gleichen Preis raus, den man selbst bestenfalls erreichen kann, auch in Nobelherbergen. Man muß nur vorher sagen, was man will. Wenn der Fahrer das Quartier organisiert, wird er vom Quartierchef kostenlos untergebracht.javascript:wink()
Zwinkernd

Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.