Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl
Dokumente und Formalitäten >> Fahrzeugversicherung / -zulassung >> Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl?num=1150358330

Beitrag begonnen von Gen am 15.06.06 um 09:58:50

Titel: Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
Beitrag von Gen am 15.06.06 um 09:58:50
hallo

wir haben folgendes problem:
nach langer suche haben wir einen passenden allrad-LKW in deutschland gefunden. das fahrzeug ist aber zu alt (EURO1) um in österreich typisiert zu werden.
in österreich dürfen nur LKW mit EURO2, ende des jahres nur noch mit schadstoffklassifizierung EURO3 typisiert und damit angemeldet werden.

so...... nun herrscht ratlosigkeit bei uns!
gibt es einen weg das fahrzeug in deutschland an zu melden, und mit deutschen kennzeichen in beiden ländern damit zu fahren?
wir haben natürlich keinen wohnsitz in deutschland und kennen auch den genauen ablauf einer fahrzeuganmeldung in deutschland nicht!

über eine antwort die uns weiter helfen könnte, würden wir uns sehr freuen
LG gerhard

Titel: Re: Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
Beitrag von Helmut_P am 16.06.06 um 09:24:10
Hallo Gerhard
Fahrzeugzulassung in D: Nachweis der Versicherung daß sie dein Fahrzeug versichern werden, KFZ-Papiere und Ausweispapiere mit zur örtlichen Zulassungsstelle nehmen......... Dort Bekommst du dann die Nummernschilder. Die Zulassungsstelle informiert das Finanzamt für die KFZ-Steuer, die schicken dir dann einen Bescheid an deine deutsche Anschrift.
Hier liegt dein erstes Problem. Du könntest dich zwar in D anmelden, hast aber dann immer noch die Schwierigkeiten mit euren Behörden. Du wohnst weiterhin in A, zahlst Steuer und Versicherung in D, und das freut keine Behörde. Irgendwann fliegt der Schwindel auf. (Eigene Erfahrung, ähnlicher Fall aber in der Schweiz.)

Eine völlig legale Art dein Problem zu lösen gibt es wohl nur, wenn du deinen Hauptwohnsitz nach D verlegst. Dazu musst du wohl mehr als 185 Tage pro Jahr bei uns leben. Herzlich willkommen, Gruß Helmut

Titel: Re: Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
Beitrag von Ulli am 17.06.06 um 19:14:03
Gerhard's Grundproblem ist doch zunächst ein ganz anderes: bevor er von irgendeiner Stelle in Deutschland Papiere für sein Fahrzeug kriegt braucht er zu zunächst einen deutschen KFZ Brief. Und der erfordert eine Vollabnahme des Fahrzeugs. Ob die möglich ist kann ich nicht beurteilen, es hängt definitv auch vom Alter des Fahrzeugs ab.

Bevor man sich also Gedanken über Versicherung oder Steuer macht würde ich zunächst mal die Möglichkeiten einer Abnahme mit einer deutschen Zulassungsstelle und dem TÜV klären (unter dem Gesichtspunkt Schadstoffeinstufung und Alter des Fahrzeugs). Dann kann man immer noch weitersehen.

Gruss

Ulli

Titel: Re: Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
Beitrag von Helmut_P am 20.06.06 um 09:30:38
Hallo
Gerhard hat geschrieben:
"nach langer suche haben wir einen passenden allrad-LKW in deutschland gefunden"
Der wird ja wohl schon deutsche Papiere haben. Gruß Helmut

Titel: Re: Als Österreicher LKW in Deutschland anmelden?!
Beitrag von julandchigo am 20.07.07 um 04:42:06
hallo!
also, wir haben seit 2001 einen deutschen lkw in dt angemeldet, obwohl wir ja eigentlich aus ö sind.
ich hab mir einfach in dtl eine meldeadresse gemacht, das war total unstressig, eine bekannte der familie hat ja gesagt, und das wars.genauso wie in ö hab ich ein formular in der trafik geholt und sie hat unterschrieben, dann auf s meldeamt und fertig. am selben tag sind wir auf die zulassungsstelle und haben das fhzg ( spez.kfz.womo) angemeldet.
das alles ist an einem freitag passiert und war echt keine sache..
jetzt haben wir den truck schon seit 7 jahren und ich hatte nch nie ein problem damit...allerdings muss ich auch sagen, dass wir . wenn wir in ö sind, das fahrzeug auf einem privaten grundstück haben, weils sonst bei uns sofort stress wegen illegalem campieren gibt....und wenn mal die kiberer meine personalien aufgeschrieben haben, gabs auch nie probleme. ich geb dann immer meine deutsche meldeadresse an.....wir sind ja immerhin in der eu, und da kann ich ja hin und her....und da bin ich dann halt ein halbes jahr in dtl und ein halbes jahr in ö...genaugenommen hab ich also 2 hauptwohnsitze..einen in ö und einen in berlin.
das lustige ist, dass ich die ersten jahre immer einen nachsende auftrag hatte, also alle rechnungen...sofort nach ö weitergeschickt wurden...seit sicher 3 jahren schon steht alllerdings im brief von der steure also finanzamt im briefkopf bereits meine österreichische adresse....scheint niemanden zu stören solang sie ihre kohle kriegen....
also das ganze macht kein problem, ausser dass man einmal im jahr nach dtl muss wegen tüv....was fürn truck willst du dir denn da kaufen?
wir haben einen w 50....

Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.