Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl
Selbstfahrer-Infos zu allen Kontinenten, ortsbezogene Einzelfragen & Antworten >> Afrika, Rest >> Trans-Afrika: Ost- oder Westroute?
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl?num=1261123758

Beitrag begonnen von Aprils Daydream am 18.12.09 um 09:09:18

Titel: Trans-Afrika: Ost- oder Westroute?
Beitrag von Aprils Daydream am 18.12.09 um 09:09:18
Hallo :-)

Wir ( Familie mit zwei Kindern) planen August 2010 zu einer einjährigen Tour durch Afrika zu starten.
Eigentlich sind wir immer davon ausgegangen hier loszufahren, die Westroute zu nehmen und zu sehen wie weit und wohin wir kommen.
Nun wird die Situation schon im nördlichen Westafrika angeblich immer gefährlicher (Mauretanien usw.).

Ist das in den letzten Monaten jemand gefahren und gibt mir eine Einschätzung der Lage? (Wir wollen nicht wirklich in die Sahara reinfahren, "nur" immer weiter die Landkarte runter).

Wie kommt man durch oder um den Kongo herum?

Oder kann jemand ernsthaft eine Ostroute vorschlagen? Da bin ich völlig überfragt.

Wir sind nicht übertrieben ängstlich und wissen dass die Warnungen des auswärtigen Amtes oft übertrieben sind, aber mit den Kindern sind wir schon etwas informationsbedürftiger als sonst...

Vielen Dank und liebe Grüsse

April

Titel: Re: Ost- oder Westroute
Beitrag von gerichtsmarke am 29.12.09 um 16:04:37
Hallo,

ich bin vor zwei Jahren mal ueber die Westroute in den Kongo gefahren. Damals war es relativ easy, aber die Zustaende in Afrika aendern sich ja leider staendig und so kann ich Euch wegen Mauretanien leider nicht viel sagen. Da ich allerdings nun seit 5 Jahren in Kinshasa lebe und im ganzen Kongo unterwegs bin, kann ich hierzu was sagen:

In so ziemlich allen Reisefuehrern werden Euch, zu Recht, die beiden Kongos als schwierig beschrieben. Allerdings hat sich gerade in der DR Kongo in diesem Jahr sehr viel veraendert! Grundsaetzlich hat man fuer die Durchquerung zwei Moeglichkeiten: entweder man faehrt von Gabun ueber Brazzaville, nach Kinshasa und von dort wieder runter Richtung atlantik und biegt bei Songololo nach Angola ab. Oder man faehrt von Gabun nach Pointe Noire, dort durch Cabina, die angolanische Enklave, dann ueber Muanda, Boma und Matadi (DR Kongo) nach Songololo und ab geht es nach Angola.

Erstere Route bietet sich vorallem dann an, wenn man noch das Angola-Visum in Brazzaville oder Kinshasa beantragen muss oder man nur ein Visum fuer Angola fuer eine Einreise hat. Diese Route hat aber den Nachteil, dass man erstmal nach Brazzaville gelangen muss. Hierfuer koennte man entweder die Route National No. 1 zwischen Pointe Noire und Brazza nehmen, die aber verhaeltnismaessig gefaehrlich ist, da die ehemaligen Rebellen aus der Pool Region weiterhin dort nun als Banditen ihr Unwesen treiben. Auch die in diesem Jahr (2009) stattgefundenen Wahlen haben die Situation dort nicht unbedingt verbessert. Deutlich sicherer, aber auch deutlich muehseliger scheint die Fahrt ueber Franceville (Gabun) nach Lekoni und dann weiter ueber Lekana, Ngo nach Brazzaville zu sein. Von Brazza gaenge es dann per Faehre nach Kin rueber und von dort fuehrt eine sehr gute Teerstrasse nach Matadi, von der ihr dann kurz  vor Matadi auf eine Piste zur Grenze abzweigt. Das Hauptproblem auf dieser Strecke liegt, dass sie zu gut ist und deswegen eine Vielzahl von Autos einfach zu schnell fahren und es fast taeglich zu toedlichen Unfaellen kommt. Ueberfaelle auf autos sind hier tagsueber auch sehr selten. Ein paar Polizeikontrollen.

Die zweite Route ist vorallem deswegen attraktiver, da sie bedeutend einfacher und schneller ist: Ihr fahrt von Lambarene einfach weiter runter in den Sueden (sehr gute Piste) zum Grenzuebergang in Ndende. Von dort ueber eine okay befahrbare Piste weiter runter bis letztendlich nach Pointe Noire (es gibt da letztendlich zwei Alternativen, entweder ueber Dolesie oder ihr nehmt die Abzweigung schon vorher).  Ab Pointe Noire fahrt ihr dann ueber die angolanische Enklave Cabinda in die DR Kongo nach Muanda am Atlantik. Und nun kommt die grosse Neuerung, die vermutlich auch noch nicht in den Reisefuehrern drinnen steht. Die Chinesen haben die Strecke Muanda- Boma repariert. Diese ist nun seit Anfang Dezember wieder offiziel offen. D.h. die Strecke ist auch mit normalen PKWs nun in etwa 1,5 Stunden bis nach Boma zu bewaeltigen!!! Ab da geht es dann wie gehabt in ca. 2 Stunden nach Matadi und von dort ueber Songololo ueber die Grenze nach Angola.

Ich persoenlich wuerde eindeutig die Strecke ueber Pointe Noire vorziehen, da es schonender fuer das Auto ist und es dort auch, zumindest fuer die DR Kongo, dort weniger Abzocke durch die Autoritaeten gibt.

Keine Infos habe ich leider, wo man das Visum unterwegs einfach fuer die DR Kongo erhalten kann und wie einfach es ist, in Kinshasa als Ueberlandreisender das Visum fuer Angola zu erhalten. Fuer mich war dies bisher kein Problem, allerdings ist eben auch mein Wohnsitz in Kin.

Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen.

Gruss und guten Rutsch aus Kinshasa

gerichtsmarke    

Titel: Re: Ost- oder Westroute
Beitrag von Aprils Daydream am 11.01.10 um 07:35:12
Hallo Gerichtsmarke :-)

Wir waren in Dänemark eingeschneit, deshalb kann ich erst heute antworten. Erstmal vielen Dank.
Inzwischen ist ja leider der Bus mit den Fußballern in Cabinda (?) beschossen worden, das macht nicht gerade Mut  :-/. Bleibt abzuwarten ob das die Situation verbessert (durch mehr Regierungspräsenz) oder der Anfang vom Ende ist.

Die Einschätzung, dass der Kongo gar nicht mehr so schlimm ist höre ich jetzt zum zweiten Mal. Vielen Dank für die Tipps zur Route!

Die Lage ändert sich sicherlich wöchentlich, das wissen wir, aber man will ja nicht sehenden Auges irgendwo reinfahren, wo ein Menschenleben gar nichts zählt oder Entführungen an der Tagesordnung sind.

Hat vielleicht sonst noch jemand halbwegs aktuelle Informationen?

Am liebsten würde ich langsam einfach ins südliche Afrika verschiffen, aber mit unserem großen/hohen Wagen und vier Personen Flug ist das wohl leider nicht bezahlbar :(.

Liebe Grüsse
April

Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.