Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl
Privater Reisemarkt: Reisefahrzeuge, Zubehör & Ausrüstung: Ankauf, Verkauf & Miete  weltweit >> Reise-Fahrzeug: Ankauf / Verkauf in den Amerikas: Nord- Mittel- und Südamerika >> Immobilen 88er Ford Econoline V8 Van in Argentinien zu verschenken
http://www.worldtrip.de/Weltreise-Forum/cgi-bin/weltreisen/YaBB.pl?num=1429663772

Beitrag begonnen von Gaara am 22.04.15 um 02:49:31

Titel: Immobilen 88er Ford Econoline V8 Van in Argentinien zu verschenken
Beitrag von Gaara am 22.04.15 um 02:49:31
Wo liegt der Haken? Das Auto fährt nicht! Es hat einen Schaden am Getriebe, welcher an dem Ort, wo es sich befindet, namentlich Esquel nicht repariert werden kann. Zu Reparatur muss das Auto nach Chile (Puerto Montt) geschafft werden. Kostenpunkt hochgegriffen ca. 1000 $. Geschätzte Reparaturkosten nochmal circa 1000 $.

Das Auto ist ein komplett ausgerüsteter Campervan mit einem Gegenwert von circa 6000 $. Beschreibung befindet sich alles unten. Der Grund, warum ich es nicht selbst reparieren möchte ist sehr einfach: Es kostet mich zuviel Zeit es zu reparieren und ich muss am 19.Mai meinen Rückflug nach Deutschland bekommen. Daher zu verschenken.

Lerne unser Auto kennen:
zum Leben ausgerüstet, mit kompletter Küche (mit Kühlschrank), Gasheizung, Solarpannel zur Stromversorgung, Ventilator, u.v.m.
Komplett wiederaufgebaut, neuer Motor und neues Getriebe
nur 130 Meilen auf dem Tacho
Das Auto hatte einen Unfall, wobei sich eine ganze Menge Karosserie verbogen hat. Motor und Fahrgestell haben keinen Schaden genommen. Nach einem Monat in der Werkstatt wurde das Auto wieder in einen sachgemäßen Zustand zurück gebogen, die Hintertüren vernietet, das Auto neu lackiert und der Innenaufbau komplett neu gemacht.

Der Van von außen:
Vernietete Hintertüren. Hier führt kein Weg mehr rein oder raus
linke Seitenfenster wurden ebenfalls vernietet
Solarpannel auf dem Dach zur konstanten Stromversorgung (mehr dazu später)

Der Van von innen:
Das Innenleben des Autos wurde komplett neu aufgebaut:
Linoleum Boden, Wände und Decke sind isoliert, sodass im Auto stets moderate Temperaturen herrschen egal, ob es draußen warm oder kalt ist
für mehr Komfort wurde ein Großteil mit Teppich ausgelegt
Küche mit Spülbecken . Dazu einen 10kg Propangastank in einer eigenen Kiste um den Klappherd zu bedienen
Exzellenter 12 V betriebener Kompressorkühlschrank
2  LED Lampen (eine davon dimmbar), Vorder- und Rücklautsprecher, Stereo, GPS, und USB Ladestecker, welche alle an zwei eigens dafür eingebauten Hausbatterien (Insgesamt 250 Ah!) hängen.
Großer 3 Stufen Ventilator - sowohl nach innen als auch nach außen nutzbar –, angebracht über dem 1,40m breiten Bett, für Schlafkomfort in heißen Nächten, oder als Lüfter beim Kochen
Hausbatterien sind gekoppelt an einen 1500 Watt inverter/charger um externe Geräte mit Strom zu versorgen, Laptops zu laden, etc.
200 Watt Solarpannel auf dem Dach, welches 15 Ampere pro Stunde generiert! Alternativ lassen sich die Batterien durch einfaches fahren laden. Das Auto verfügt über ein gut durchdachtes elektrisches System. Es hatein „Low voltage disconnect wired“,welches automatisch alle elektrischen Gerät innerhalb des Autos deaktiviert, damit die Batterien nicht unter 50% sinken, insofern man den Abschaltmodus nicht manuell überbrückt. Außerdem eingebaut ein „Voltage sensitive relay“ zwischen dem Alternator und den Hausbatterien, damit niemals Strom von den Starterbatterien in die Hausbatterien umgeleitet werden, insofern die Starterbatterien nicht komplett voll sind. Ich habe auch Schaltpläne und Bedienungsanleitungen für alle Geräte, Sicherungen, usw.
Beide Frontsitze sind 360° drehbar, für mehr Raum zum abhängen
Das Bett ist fest ineinander verschraubt, sodass einem bei holprigen Straßen nichts um die Ohren fliegen kann. Außerdem befindet sich ein Holzgitter am Bett, damit im Falle eines scharfen Bremsen die Dinge, die unter dem Bett verstaut sind auch bleiben wo sie sind.
Endloser, gut erreichbarer Stauraum unter dem Bett
Ein mit dem Boden verschraubter Safe für Wertsachen, Reisepässe, usw.
alle Fenster sind mit Vorhängen ausgestattet, sodass man selbst innerhalb von Städten bequem mit dem Auto parken kann und da Licht brennen lassen kann, ohne das irgendjemand bemerkt, dass man überhaupt da ist

Der Motor:
Bei dem Fahrzeug handelt es sich praktisch um ein neues Auto, mit altem Design. Eine ganze Menge Power liefert euch der automatische V8, 5L Motor aus dem Jahre 2006- ein fantastisches Teil, welches einen nie im Stich lässt. Sollte das Auto mal nicht anspringen: Es ist nicht der Motor der Probleme macht. Nahezu jedes vorstellbare Teil, welches kaputt gehen könnte wurde noch in den USA ausgetauscht. Die folgenden Teile wurden überarbeitet oder ersetzt:
New head gaskets – der Motor wurde komplett auseinander und wieder zusammen gesetzt von Experten in Denver
Neue Wasserpumpe in Denver
Neuer Distributor in Denver
Neue Lenkstangen in Denver
Neue Reifen in Denver
Neuer Radiator in Punta Arenas (Chile)
Neue Bremsen in Punta Arenas (Chile)
alle Karosserieteile und Türen erneuert in Punta Arenas (Chile)
Neue Benzinpumpe in Punta Arenas (Chile)
alle Lichter und Fahrzeugelektrik erneuert in Punta Arenas (Chile)
Ölwechsel aller 5000 km

Extras!
Der Van kommt außerdem mit einer ganzen Menge Ausrüstung, welche ihr nicht extra zu kaufen braucht:
2 Hochwertige Benzinkanister mit Metallhalterung um, sie im oder am Auto zu befestigen
20 Tonnen Wagenheber
1 Extrareifen
Reifenreparaturkit
Reserveflüssigkeiten: Getriebeflüssigkeit, Motoröl, usw.
Werkzeugkisten mit Schraubenziehern, Knochen und allem was man so braucht um das Auto am laufen zu halten
Sicherungen, Kabel und elektrische Kontakte
lange Abschleppleine
große Plastikboxen mit nahezu unbegrenzt Stauraum
Komplett ausgerüstete Küche: Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Teller, Tassen, Besteck, etc.
10 kg Propangasflasche
Propangasheizung (sicherer Gebrauch im Auto)
Legostil-Reifenblöcke, um das Auto waagerecht zu bekommen
2 komfortable Campingstühle, 1 Hocker und Tisch
Komplett ausgerüstetes Bett mit Matratze, Decke, Laken, vielen Kissen usw.

Mängel am Auto(abgesehen vom Getriebeschaden):
Die Windschutzscheibe, welche neu in Chile eingebaut wurde, hat mehrer Risse. Das Auto fährt auch mit Riss, jedoch müsste früher oder später eine neue eingebaut werden.
Unfallbedingt schließen die Türen nicht mehr 100% genau. D.h. bei der Seitentür befindet sich ein ca. 1 cm breiter Spalt, genauso wie an der Fahrertür. An der Beifahrertür beträgt dieser Spalt sogar 2,5 cm.
Das Dach hat kleinere Löcher und es tropft bei starken Regen leicht rein. Sprich müsste nochmal versiegelt werden.
Die Klimaanlage des Autos funktioniert nicht und müsste erneuert werden. Heizung funktioniert.
Am Unterbau befinden sich einige Roststellen, spezielle ganz hinten am Auto. Keine wirkliche Überraschung bei einem 30 Jahre alten Auto.

Bei Interesse schreibt mir unter

gaarafromsuna@gmail.com

Weltreise-Forum.info - Reiseforum für Selbstfahrer auf Individualreise » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.