Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat? (Gelesen: 26785 mal)
Kristin
Gast




Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
21.06.03 um 15:30:19
 
Ich möchte gerne mit meiner schulpflichtigen Tochter auf Weltreise gehen. Wer kann mir sagen, welche rechtlichen Möglichkeiten es gibt von der Schulpflicht befreit zu werden? ICh finde keine Informationen! Kann sie ihren Wohnsitz in Deutschland behalten? Sonst wirds mit den versicherungen arg kompliziert!
Für jeden Hinweis bin ich sehr dankbar!
Kristin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mark Hofmann
Ex-Mitglied




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #1 - 27.06.03 um 10:28:02
 
Hallo Kirstin,
Du hast recht, dass Ihr einen Wohnsitz behalten solltet. Ist das nicht der Fall sind einige Probleme - wie Krankenversicherung etc. schwer zu lösen!. Aber dann kommt schon das nächste Problem: Schulpflicht! Wir haben hier in Deutschland ja die allgemeine Schulpflicht von der nur für kurze Zeit in Absprache mit der jeweiligen Schulleitung abgesehn werden kann. Kann kein Nachweis erbracht werden, dass ein Kind anderweitig den anfallenden Unterrichtsstoff des jeweiligen Bundeslandes erlernt, ist keine Sonderreglung möglich. Nur eben wenn das Kind hier nicht mehr gemeldet ist! Nur solltest Du Dir genau überlegen, ob Du das Deinem Kind mit all den Wiedereingliederungsproblemen nach der Fahrt zumuten willst. Ich wünsche Dir, dass Du eine gute Lösung für Euch beide findest.
Liebe Grüße
Marc
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Stefan Löw
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #2 - 14.07.03 um 12:37:27
 
Hallo

Wir stehen mit unserer 8 jährigen Tochter vor den gleichen Problemen. Wir waren im Vorschulalter 2 mal längere Zeit unterwegs und würden gerne wieder weg.
Wir wären sehr dankbar über Infos von Leuten die schon Langzeitreisen mit schulpflichtigen Kindern unternommen haben.

Gruß
Stefan
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Diana
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #3 - 23.07.03 um 19:01:29
 
Hallo Kerstin,

auch ich plane mit meiner Tochter auf Weltreise zugehen? Habe aber diesbezüglich auch noch nichts nützliches gefunden. Solltest Du eine Lösung gefunden haben, wäre es nett mir die Informationen zu mailen. Viel Glück und viel Spaß auf eurer Weltreise
LG Diana
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Matthias Nowroth
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #4 - 15.10.03 um 12:27:53
 
Ich wir würden gerne für ein halbes Jahr auf Reise mit unseren Kindern gehen. Falls du Infos bekommst, dann wären wir über eine Weiterleitung sehr dankbar.


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Chris
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #5 - 15.10.03 um 14:10:48
 
Ich kann das gut verstehen, dass man mit seinem Kind auf Weltreise gehen will. Aber es deswegen aus der Schule zu nehmen, ist schon etwas unverantwortlich. Da sollte man sich schon genau überlegen, was man dem Kind antut. Ich meine, dass man in sechs Wochen Sommerferien ja auch schon eine ganze Menge machen kann.
Oder man wartet, bis die Kinder aus dem Haus sind und legt dann richtig los.
(Bin selbst betroffen, da ich wegen dreier Kinder keine großen Reisen mehr unternehmen kann, was ich früher sehr gerne tat...).

Chris
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Laura
Ex-Mitglied
*


I Love weltreisen



Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #6 - 15.10.03 um 18:07:15
 
Hallo,

außerhalb Europas gibt es keine Schulpflicht. Die Eltern müssen selbst für die Bildung ihrer Kinder sorgen. Ist ja bei Eltern, die im Ausland arbeiten auch so.
Meiner Ansicht nach ist es besser mit Schulkinder ab ca. 10J. zu reisen, als mit kleinen, die eben doch noch mehr Beständigkeit und Gewohnheit brauchen und auch erst mal in die eigene Kultur hineinwachsen müssen.

Ist man unterwegs, lernt man gemeinsam mit den Kindern anhand von Büchern, pflegt dabei feste "Schulzeiten", und regt die Kinder zu sehr selbständigem lernen an. Man kann ein "Tagebuch" schreiben, in dem man Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde etc. zum jeweiligen Reisegebiet unterrichtet. Deutsch bearbeitet man in Form von Aufsätzen. Mathe etc. wie zuhause auch. Es ist ein gewisser Mehraufwand, der sich aber für alle lohnt. 
M.E. ist es gut Länder zu bereisen, in denen vorwiegend die gleiche Sprache gesprochen wird, denn da profitieren die Kinder mehr als die Eltern. Unsere sprechen heute völlig akzentfrei Spanisch.

Das erste Jahr wieder in Deutschland braucht viel Unterstützung durch die Eltern. Die Kinder verpassen sicher viel in der Schule, aber was sie unterwegs lernen
wiegt das leicht wieder auf. Außerdem ist die enge Gemeinschaft in der Familie ein wunderbares Erlebnis und vor allem in der Pupertät zuhause so gar nicht möglich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Tanja
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #7 - 17.10.03 um 18:00:56
 
Wer schulpflichtige Kinder ausserhalb der Schulferien mit nach Australien nehmen will, wird dies nicht ohne verständnisvolle Lehrer tun können. Eine Beurlaubung muss gut begründet sein. Ein möglicher Grund ist, dass die Eltern überlegen ihren Lebensmittelpunkt von Mitteleuropa nach Australien zu verlegen und sie wollen sich (ggf. letztmalig) wegen Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche vor Ort umsehen. Dieser Begründung dürfen sich die Schulbehörden nach unseren Erkenntnissen nicht verweigern. Als Erziehungsberechtigter hat man die Verfügungsgewalt über seine Kinder. Sie sind in Deutschland, Österreich oder der Schweiz schulpflichtig, solange sie sich hier aufhalten. Die Schulpflicht in Europa entfällt sobald die Kinder im Ausland sind doch kann dafür u.U. eine ausländische Schulpflicht in Kraft treten. Es ist - bei entsprechender Begründung - also möglich Kinder für einige Wochen zu beurlauben. Man hat bessere Chancen, wenn man bereits schon einmal in Australien war, da dies z.B. die Begrpndung eines möglichen Wohnortwechsels plausibler erscheinen lässt. [color=Blue][/color]


Das habe ich eben im Netz gefunden unter [Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren Unter mit Kinder und Babys in Australien reisen

Tanja
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Evelyne
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #8 - 09.11.03 um 12:49:23
 
Ich habe letztes Jahr mit meiner damals 11jährigen Tochter eine viermonatige Weltreise gemacht. Meine Begründung beim Schulleiter war: ich mache ein Jahr Praktikum in Auckland, sie geht dort selbstverständlich zur Schule (was natürlich gelogen war, aber man wird ja dazu gezwungen), dann steigt sie in der Klasse danach wieder ein. Nach der Reise habe ich der Schule erklärt, dass wir früher zurückkommen und meine Tochter wieder in ihre alte Klasse möchte.  Der Schulleiter hat achselzuckend  zugestimmt (Ihren Fall hatten wir noch nicht!!), und mit der Klassenlehrerin habe ich den Mathestoff besprochen, den sie in den Sommerferien nachzulernen hatte. Ein halbes Jahr später war sie besser als zuvor in der Schule, in Englisch fast fließend, und es war wirklich ein geringer Aufwand. Ich denke, wenn man mit dem Kind die Sprachen übt und Mathematik, der Rest ist kein Problem. Für uns war es eine tolle Sache.
Grüße
Evelyne
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken