Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat? (Gelesen: 26675 mal)
Ulrike
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #9 - 01.09.04 um 14:26:02
 
Hallo,

selbstverständlich kann man mit schulpflichtigen Kindern längere Reisen unternehmen. Gerade in der Grundschulzeit bist Du sicher selbst in der Lage Dein Kind zu unterrichten und in dem 1 zu 1 Unterricht lernt sie locker doppelt so schnell, von anderen interkulturellen Erfahrungen ganz zu schweigen. Lass Dir den Stoff von der Schule mitgeben. Es gibt auch die deutsche Fernschule sowie amerikanische und englische Institute, die Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen (kostet aber und ist nicht immer up to date).
Wenn Dein Kind allerdings älter als 9 ist, wird ihr möglicherweise der Kontakt zu Gleichaltrigen fehlen.

Ich selbst habe gerade als single mom eine siebenmonatige Weltreise mit meiner 18 Monate alten Tochter unternommen und plane die nächste Tour für kommendes Jahr, wenn sie 3 1/2 ist für min. 2 Jahre.

Gruß

Ulrike
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Stephan Fütterer
Gast




Schulpflicht und Reisen
Antwort #10 - 25.12.04 um 16:04:01
 
Hallo allerseits
Ich habe ein Buch das heisst "Aussteigen auf Zeit" von Anke Richter darin gibt es ein paar tipps zum Tehma  Schulpflicht und Risen vieleicht kann das etwas weiter helfen.
Ich selbst möchte mit meinem Sohn auch irgendwann eine Größere Reise unternehmen,aber ich denke das dass noch in der Grundschule passieren müsste, denn danach artet das mit der Schule auf Reisen warscheinlich richtig in Arbeit aus .
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Beatus Kamenzin
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #11 - 01.01.05 um 22:00:01
 
Hallo,

wir haben für das Schuljahr 2008/2009 einen 1-jährigen Südamerikaaufenthalt mit unseren beiden dann 8 und 9 jährigen Kindern geplant. Nach den Auskünften unseres Schulamtes gibt es grundsätzlich keine Probleme Kinder für ein Jahr aus der Schule zu nehmen.
Da unser Ältester 2005 eingeschult wird, haben wir das Thema offen mit der Grundschule besprochen.

Die Schulleitung hat sehr aufgeschlossen reagiert und eine solche Schulunterbrechung als in der Summe für die Kinder insbesondere für das Sozialverhalten als vorteilhaft angesehen und wird dem nicht entgegenstehen.

Wir sehen daher der Sache recht gelassen entgegen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Canyonsport
WR-F Junior
**
Offline



Beiträge: 17
Reputation: 0

Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #12 - 11.01.05 um 18:47:51
 
Hallo Beatus,
aus welchem Bundesland kommst Du denn? Wir sind bereits seit 6 Monaten in Suedamerika unterwegs, mit unseren 3 Kindern.Wollten urspruenglich im Juli 2005 wieder zu Hause sein, u.a. weil unser Aeltester im September in die Schule kommt. Haben jetzt aber beschlossen noch um 1 Jahr zu verlaengern und sind am ueberlegen, wie wir das mit der Schulpflicht und dem Zurueckstellen unseres Aeltesten fuer ein Jahr hier von Suedamerika aus organisieren. Ein paar Dinge haben wir schon ausfindig gemacht, aber leider noch nicht den Stein der Weissen gefunden.Abmelden moechten wir uns nur sehr ungern. Wenn eine(r) Rat weiss, wir freuen uns ueber jede Info.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Tini
WR-F Novize
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 1
Reputation: 0

Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #13 - 18.01.05 um 13:17:02
 
Hallo zusammen.
ich habe auch einen sohn (Jan, 7J.) und wir planen für diesen sommer eine reise nach Kambodscha da ich für meine dissertation forschen werde. ich wäre gerne im frühjahr gefahren, aber ich dachte, dass das ja wegen schulpflicht nie und nimmer gehen würde. aber siehe da, anscheinend geht es doch.
freue mich über informationen und erfahrungen von anderen, die fernreisen mit kindern als bereicherung für  sehen und nicht als verantwortungsloses verhalten (bekomme ich nämlich auch öfter zu hören....so gefährlich, krankheiten, ....was da alles passieren kann...naja.) beste grüße an euch, Tini
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Malte
WR-F Novize
*
Offline



Beiträge: 2
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #14 - 08.04.05 um 10:01:47
 
Hallo Tini,

Du fragtest nach "Bereicherung" betreffend Reisen mit
Kind. In unserem Gästebuch auf [Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren hat sich eine Mutter sehr darüber aufgeregt,
wie "egoistisch" es sei, den Kindern derartige Belastungen aufzubürden. Daraufhin habe ich Ihr mit ein paar Begründungne geantwortet, nebst weiteren Gästen, die einen entsprechenden Eintrag hinterlassen haben. Vielleicht findest Du etwas Argumentationsfutter. Schön finde ich auch, was die Astrid weiter oben dagesagt hat.

Was Deinen Kambodscha-Aufenthalt angeht, könnte ich zu Freunden vermitteln, die 3 Monaten mit ihren Söhnen (3 und 5) in Siem Reap waren. Dort haben wir im November auch Bekanntschaft gemacht mit einer Ex-Pat aus Frankreich, die einen Laden dort besitzt. Sie hat auch einen netten und aufgeschlossenen Sohn im Alter von 7 oder 8 Jahren. Könnte also passen.

Besten Gruß
Malte
Zum Seitenanfang
 

Malte Clavin
----------------------------------
[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren
[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren
----------------------------------
Homepage  
IP gespeichert
 
Canyonsport
WR-F Junior
**
Offline



Beiträge: 17
Reputation: 0

Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #15 - 19.04.05 um 05:01:43
 
Ein Jahr speter in die Schule kein Problem,
Nachdem wir vor einigen Wochen noch recht unsicher waren, ob es uns gelingt unseren aeltesten Sohn, der im Mai 6 Jahre alt werden wird, vom Ausland aus um ein Jahr zurueckstellen zu lassen, koenen wir jetzt berichten das dies kein Problem war.
Wir haben per Mail Kontakt zur Leiterin der Grundschule aufgenommen und ihr mitgeteilt, dass wir unseren Aufenthalt in Suedamerika um ein Jahr verlaengern und deswegen unseren Sohn ein Jahr spaeter einschulen moechten. Wenig spaeter kam ein Mail mit eingescannten Antrag zurueck, den es Auszufuellen galt und per Mail zurueckzuschicken. Ein aerztliches Attest, das eine angebliche Schulunfaehigkeit bescheinigt musste nicht beigelegt werden. Dafuer erhielten wir ein nettes mail von der Schulleiterin, indem sie uns ncoh viel Glueck fuer die weitere Reise mit unseren drei Kinder wuenscht.
Schoen, dass es so auch gehen kann.
Gruesse aus Loja in Ecuador
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Rene
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #16 - 21.05.05 um 08:14:14
 
Hallo

Wir nehmen unsere Tochter jetzt das dritte mal für eine Reise aus der Schule. Wenn man einen aufgeschlossenen Schulleiter hat., stellt das überhaupt kein Problem da. Aber auf ihrem Gym hat man für solchen "Unfug" nicht`s übrig. Nach längerem hin und her bekamen wir aber die Freistellung vom Kultusministerium des Bundeslandes, Referat Bildung. Jenni für 1 Jahr aus der Schule zu nehmen wäre nicht das Problem gewesen. Aber bei uns dreht es sich um 3-4 Monate. Die schulischen Leistungen haben bis jetzt nicht unter unseren Reisen gelitten. Da ist eher das Gegenteil eingetreten, da es auf unseren Touren ja keinen Unterrichtsausfall gibt, wie in den meisten Schulen. Wer ohne Freistellung fährt, kann mit einem Bußgeld vom Ordnungsamt, um die 1500 Euro rechnen.

Viele Grüße, Rene

[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thomas+Andrea
Gast




Re: Schulpflichtige Kinder, wer weiß Rat?
Antwort #17 - 12.09.05 um 20:04:26
 
In Österreich sieht die Sache anders aus: Hier ist Unterrichtpflicht und keine Schulpflicht.  Smiley Das bedeutet es wird den Eltern zugestanden Ihr Kind selbst zu unterrichten, ob das nun in Österreich selbst oder irgendwo in der Pampa geschieht spielt dabei keine Rolle. Vor dem Ende des Schuljahres muss das Kind eine Prüfung ablegen um in die nächste Klasse aufsteigen zu können.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken