Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Einreise Mongolei mit Kfz (Gelesen: 11871 mal)
Jürgen Hensgen
Ex-Mitglied




Einreise Mongolei mit Kfz
24.09.07 um 20:58:28
 
In Ulan Batar betreibt ein Deutscher namens Vait Scholz ein Reisebüro:

[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren

Auf die Frage, was bei der Einreise in die Mongolei mit eigenem Auto zu beachten ist, schrieb er uns per mail, die Autos müssten verzollt werden, eine Zollbefreiung plus anderer notwendiger Formalitäten bekämen wir von ihm im voraus für 500 Dolllar. Meine beiden Mitfahrer haben es erstmal ohne seine Hilfe versucht und kamen ohne Probleme über die Grenze. Der Verdacht liegt nahe, dass Herr Vait Scholz unerfahrene Touris abzocken möchte. Mitglied abacus hat ähnliche Erfahrung gemacht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Gerhard_Goettler
WR-F Vollmitglied
***
Offline


Mopti!

Beiträge: 89
Reputation: 0

Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #1 - 24.09.07 um 22:29:47
 
Hallo Reisender!

  Wie lange ist das denn her, dass Herr Scholz diese Mail schrieb? Ist das ein aktueller Vorgang?

  Schönen Abend noch!

  Gerhard Göttler
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jürgen Hensgen
Ex-Mitglied




Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #2 - 24.09.07 um 23:02:51
 
in diesem Sommer (2007), ich hab nochmal nachgesehen, Herr Scholz wollte 420 USD für 2 Fahrzeuge für diese Leistungen:

> organisation der zollbefreiung
> registration bei der strassenverkehrstpolizei in ub
> besorgen der genehmigung für die befahrung der grenzregion

Meine Mitfahrer waren 30 Tage im Land und haben keine derartigen Gebühren zahlen müssen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Gerhard_Goettler
WR-F Vollmitglied
***
Offline


Mopti!

Beiträge: 89
Reputation: 0

Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #3 - 25.09.07 um 09:17:36
 
Hallo Reisender!

  Sehr irritierend! Wir haben im Sommer 2006 Herrn Scholz in UB getroffen bzw. kennengelernt und hatten eigentlich den Eindruck, er sei seriös.

  Wir sind im Sommer 2006 ohne Probleme in Tashanta/Tsaganuur im Westen in die Mongolei eingereist, haben das Land via UB durchquert und sind dann in Kyachta in Richtung Baikal-See wieder ausgereist. Alles vollzog sich ohne jedes zolltechnische Problem. Wir waren ohne Carnet unterwegs.

  Gerhard Göttler
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ulidoc
WR-F Novize
*
Offline



Beiträge: 7
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #4 - 12.10.07 um 23:12:56
 
Hallo Jürgen!

Ich schreibe diese Antwort mit etwas Bauchschmerzen.

Ich habe Vait Scholz in2006 während unserer Mongoleireise kennengelernt.

Wir waren alleine unterwegs und hatten gehofft unterwegs ein Begleitfahrzeug zu finden.Weil wir nicht alleine (mit einem Fahrzeug in die Gobi wollten,zumal ich nur im Besitz eines Thurayatelefons war,haben wir vor Ort bei Vait Scholz gebucht.
Ich halte ihn für seriös,(diese öffentliche Aussage nach so kurzem Kennenlernen ist es die mir Bauchschmerzen macht)

Ein paar Einzelheiten:
Wir hatten schon in Novosibirsk Probleme mit dem Auto,die eine Weiterreise ohne Begleitung sehr fraglich erscheinen ließ.
Auf telefonische Anfrage von Novosibirsk-unbekannterweise-hat er uns zugesichert uns notfalls aus Russland abzuholen wobei er aber den Transport des Fahrzeugs im gleichen Einsatz nicht zusichern konnte.

Die Rechnung von Herrn Scholz ist relativ einfach,wie auf seiner HP nachzulesen ist:
Fahrzeug:100 Dollar
Fahrer:20Dollar
Guide/Dolmetscher:20 Dollar
in etwa.Genau weiß ich die Preise nicht mehr.
Im Vergleich zu Libyen und Algerien durchaus moderat.
Auf diese Art und Weise kommen für die Abholung schon
420 Dollar zusammen.

Auf meine konkrete Nachfrage in Ulan Bator,als ich ihn auf die oa Aussage auf seiner HP angesprochen habe,hat er mir erklärt,dass es wohl meistens auch ohne Abholung geht,aber und er hat Beispiele genannt,es hätte auch schon Probleme und  Verzögerungen gegeben,einschließlch Kaution
Dazu ist ist auf der HP des auswärtigen Amtes nachzulesen,dass eine Zollkaution,Höhe nach Fahrzeugwert,hinterlegt werden muss.Nach Beantragung der Einreise beim Zollamt in Ulanbator könnte diese auch erlassen werden.

Die Einreise war jedenfalls ohne Abholung kein Problem,eine Kaution haben wir ebenfalls nicht hinterlegt.
Aber das will Vait Scholz nicht garantieren.

Zum Bereisen der grenznahen Gebiete bedarf es einer Genehmigung(nach Vait Scholz),die Erteilung und der Zeitraum der Bearbeitung ist vom zuständigen Beamten abhängig .
Ich war auch schon 2004 in der Mongolei,mit einer deutschen Gruppe.Mein Fazit ist,dass wir ohne den Guide nicht ein Drittel dessen gesehen und erlebt hätten,was mit Guide möglich war.

Dazu gehören Besuche bei den Nomaden-Man wartet in angemessener Entfernung vor der Jurte bis die Hunde angebunden sind,geht in die Jurte,palavert und wird verköstigt.
Die Kurgane und prähistorischen "Schlüssellochgräber"
sowie den kompletten Dinosaurier hätten wir sehr warscheinlich nicht allein gefunden.

Für unsere Mongoleireise 2008 habe ich jedenfalls wieder mit Vait Scholz Kontakt aufgenommen.

Zu der Problematik von Vait Scholz:

Er wäre durchaus bereit ein Fahrzeug mit Fahrer und Guide zu beschaffen und man selbst bestimmt die Route.dann hat er aber das Problem dass der Verlauf der Reise-auf die er in diesem Fall keinen Einfluss hat-auch bei unerfreulichem Verlauf ihm angelastet wird.

Nachdem ich Ihn kennengelernt habe,hoffe ich bei der nächsten Reise,von der ich recht genaue Vorstellungen habe,nur die Tipps für die Schmankerl am Wegesrand zu bekommen.

Man muss im Übrigen auch berücksichtigen,dass in der Monglei die Uhren anders gehen als bei uns und die Gebräuche und Verhaltensweisen nicht unbedingt den unseren entsprechen.

Gruß Uli
Zum Seitenanfang
 

ein überzeugter 47iger
und 68iger
mit 78iger
 
IP gespeichert
 
Jürgen Hensgen
Ex-Mitglied




Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #5 - 13.10.07 um 00:01:55
 
Hallo Uli,
Du hast recht, einen Guide mitzunehmen lohnt sich, das gilt auch für andere Länder. Und vielleicht ist die problemlose Ein- und Ausreise (ohne Kaution und andere Gebühren) in die Mongolei einfach nur Glücksache. Jedenfalls würde ich es jetzt erstmal ohne vorherige Buchungen und Zahlungen versuchen. Vor Ort ist dann meist vieles möglich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
abacus
WR-F Junior
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 20
Reputation: 0

Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #6 - 16.10.07 um 14:08:50
 
Hallo,

also ich habe noch von niemandem gehört, der bei der Einreise Probleme hatte oder eine Kaution hinterlassen mußte, oder der diese ominöse Genehmigung gebraucht hätte.
Aus eigener Erfahrung im Sommer 2007 kann ich sagen, dass die Einreise mit einem 18 Jahre alten Auto ohne Carnet o.ä. absolut kein Problem war. Die Ausreise erfolgte per Zug, auch dies war kein Problem, genausowenig wurde hinterfragt, wo das Auto geblieben sei.

Grüße
abacus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Koessner_Herbert
WR-F Novize
*
Offline



Beiträge: 5
Reputation: 0

Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #7 - 03.01.08 um 18:58:35
 
Ich weiß, der Beitrag ist schon einige Zeit her aber nachdem ich halt dauernd unterwegs bin sag ich was ich weiß.
Bereits zum 4. mal bin ich mit dem KFZ bei allen möglichen Grenzübergängen in die Mongolei eingereist. Bin ohne KFZ mit dem Flugzeug wieder ausgereist und hab das Auto in UB stehen lassen. Mit dem Zug wieder rein und dem Auto wieder raus. Es hat weder Carnets noch sonstige Zollbescheinigungen oder sogar Kautionen benötigt. Ich war bislang in allen Grenzregionen zu China und Russia unterwegs und wurde niemals nach einer Genehmigung gefragt. Also - Scholtz hin oder her, die Mongolei ist ein wundervoll freies Land im Gegensatz zu vielen afrikanischen.

liebe Grüße vom freien fahren ohne Guide.
Herbert Kössner
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Jürgen Hensgen
Ex-Mitglied




Re: Einreise Mongolei mit Kfz
Antwort #8 - 03.01.08 um 19:55:44
 
Hallo Herr Kössner,
das hört sich gut an, und haben Sie ein Auto dort auch mal verkauft?
Gruß
Jürgen Hensgen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken