Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Baikalbahn (Gelesen: 3604 mal)
muellerhr
WR-F Novize
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 1
Reputation: 0

Baikalbahn
16.01.08 um 18:33:12
 
Hallo!
Wir wollen zu zweit im Mai 2008 an den Baikalsee fahren. Hat jemand schon Erfahrung mit der Baikalbahn gemacht? Ich habe gelesen, es gibt einen Touristenzug (Unterschied Winter/Sommer?) und einen normalen Bummelzug.  Kann man eine Reise einfach vor Ort buchen, oder besser im voraus (ist sehr teuer)? Und wie kommt man von Irkutsk dahin und wieder zurück?
Danke
Gruss Hansruedi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Gerhard_Goettler
WR-F Vollmitglied
***
Offline


Mopti!

Beiträge: 89
Reputation: 0

Re: Baikalbahn
Antwort #1 - 16.01.08 um 20:45:04
 
Hallo Hansruedi!

 Im Sommer 2006 sind wir mit eigenem Fahrzeug am Südufer des Baikal-See entlang gefahren. Von Ulan-Ude kommend ging es weiter in Richtung Krasnojarsk. Wir waren nicht in Irkutsk. Auf dieser Strecke fährst Du immer parallel zur Transibirischen Bahn. Das Baikal-Ufer ist in diesem Bereich völlig un-touristisch. Wir fanden weder ein Café noch ein Restaurant oder gar ein Hotel. Wenige Ortschaften. Auf dem See sahen wir ein einziges Boot. Das hört sich sicherlich seltsam an und wir empfanden dies selbst auch als höchst seltsam, aber es war halt einfach so. Das Ufer ist schlecht erreichbar, wo es erreichbar ist, stehen Häuser. Die Dörfer machen einen sehr armen Eindruck. Es gibt aber überall Läden mit einfachen Einkaufsmöglichkeiten (Brot, Wurst, Butter, Bier, Wodka, geräucherter Fisch) und Bäcker (süße Stückchen).  Das Nordufer kenne ich nicht; da es vom Baikalsee aber auch Filme und Bilder mit touristischen Inhalten gibt, kann ich nur schließen, dass sich dies alles am Nordufer abspielen muss.

 Die Menschen sind sehr zurückhaltend. Niemand drängt sich Dir auf, im Gegenteil. Sie sind eher wenig kontaktfreudig und mögen es sehr oft nicht, wenn man sie einfach anspricht. Am ehesten ist das noch dort möglich, wo derjenige ohnehin angesprochen werden will oder muss, z.B. weil es etwas anbietet, Räucherfische am Straßenrand oder Backwaren in der Bäckerei. Niemand spricht englisch und wenn, dann sind die Leute oft zu schüchtern oder zu scheu, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden. Wir waren oft nicht sicher, ob hier nicht auch noch die Vergangenheit nachwirkt, als man sich vor Kontakten mit Ausländern hüten musste.

 Selbst organisieren ist sicher möglich. Wer russisch kann, ist dabei natürlich klar im Vorteil. Mit eigenem Fahrzeug (Schlaf- und Kochmöglichkeit) ist das Reisen dort kein Problem. Wegen anderen Dingen hatte ich mal netten Kontakt mit der auch im Netz sehr präsenten Firma Sibtours. Dort spricht (bzw. schreibt) ein Wladi (genannt Surehand) sehr gut Deutsch.

 Viel Erfolg beim Planen und Freude an der Reise!

 Gerhard Göttler
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
abacus
WR-F Junior
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 20
Reputation: 0

Re: Baikalbahn
Antwort #2 - 18.01.08 um 12:49:36
 
Hallo,

der spektakulärste Teil der Bahnstrecke entlang dem See verläuft von Port Baikal aus und wird von den normalen Zügen heutzutage nicht mehr befahren. Port Baikal ist heutzutage Endbahnhof. Man kann eine Runde machen mit dem Bus/Taxi (~60km, Taxi ~20€, Bus 3,50€) oder Boot (wenn denn eines fährt) von Irkutsk an den Baikal (Listvianka), mit dem Boot übersetzen nach Port Baikal, dann mit dem Bummelzug an die Westspitze des Sees und mit dem normalen Zug zurück nach Irkutsk.

Die Tour ist im Transsibirian Handbook beschrieben, ich selbst habe sie nicht gemacht. Muss wohl organisatorisch etwas aufwändig sein. Wir waren am Baikal und wollten mit dem Boot zurück nach Irkutsk fahren, erst hies es Boot hat Verspätung, 3h später, "das kommt heute nicht mehr". Klappt halt alles nicht so einfach.

Hotels gibts in Irkutsk. Ansonsten sind Unterkünfte schwer zu bekommen, das Land ist nicht darauf eingestellt. Vorreservieren ist von Vorteil. Hotelzimmer in Irkutsk nach langem Suchen ab 50€, das nächste Mal reserviere ich auch. Es gibt wohl auch ein paar private Gästehäuser in Irkutsk, muss man reservieren, sonst findet man sie nicht, aber ich habe da einige recht wilde Geschichten gehört.

Grüße
sven
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
GabiLE
WR-F Novize
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3
Reputation: 0

Re: Baikalbahn
Antwort #3 - 14.04.08 um 11:03:47
 
Hi,

wir sind die von Dir angesprochene Strecke gefahren, jedoch war das schon 2004. Ist eine landschaftliche sehr schöne Strecke, dauert jedoch eeeewig, da Bummelzug. Wir hatten Probleme abends über den Fluss überzusetzen. Von einer Fähre war bei uns weit und breit nichts zusehen. Ein paar Fischer haben uns dann weitergeholfen.

Gute Infos zum Baikalsee und empfehlenswerte Unterkünfte findest Du bei:

[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren

Viele Grüße
Gabi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken