Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Trans-Asia-Highway (Gelesen: 10267 mal)
Joachim Schuster
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 1
Reputation: 0

Trans-Asia-Highway
14.01.09 um 11:53:23
 
Ich bereite im Augenblick wieder eine Reise nach Asien vor und zwar möchte ich die gesamte Transasian Highway bis nach Singapur fahren.
Start im Frühsommer 2009.
(Zwei Fahrzeuge MAN und IVECO beide 4x4 insgesamt 4 Personen)
Bisher geregelt ist die Tour bis zur Grenzstation Ausreise China/Laos.
Nun meine Fragen:
Was muss ich unbedingt beachten oder welche Probleme treten auf bei der Einführung unseres Wohnmobils in folgende Länder?
Welche bei der Ausreise?
Müssen die Fahrzeuge bei der Visaausstellung im Visa mit eingetragen sein oder wird alles an der Grenze geregelt?
Was muss bei der jeweiligen Einreise unbedingt beachtet werden, um bei der Ausreise keine Probleme zu bekommen?
nach:
a.)     Laos
b.)     Vietnam
c.)      Kambodscha
d.)     Thailand
e.)     Malaysia
Welche Probleme während der Reise treten auf bei der Beantragung von Visa und Einfuhr der Wohnmobile in das nächst folgende Land.
Welche Probleme treten allgemein auf oder auf was sollte man unbedingt beachten?
z.B. Versicherung vor Ort, Kriminalität oder polizeiliche Korruption?
Welche Tipps könnten Sie mir generell noch geben?
Joachim Schuster
E-Mail: joachim.schuster@gmx.de
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Klaus Därr
WRF Admin
WR-F Sponsor
*
Offline


http://www.daerr.inf
o

Beiträge: 669
Reputation: 2

Geschlecht: male
Re: Trans-Asia-Highway
Antwort #1 - 15.01.09 um 11:57:54
 
Hallo,
bin im letzen Jahr von Singapur über China nach Europa gefahren, also andere Richtung. Da die Handhabung der Ein- und Ausreise an den Grenzstationen eines Landes variieren kann muss es in der anderen Richtung nicht gleich laufen.
Für Laos haben wir ein Carnet gebraucht und für Singapur bei der Einreise auf dem Seeweg. Durch Singapur mußte das Fahrzeug geschleppt werden, ich durfte es nicht selbst fahren.
Ein Carnet werdet Ihr aber wegen der Durchreisen durch Iran, (wenn es geht auch Pakistan, Indien oder Nepal) ohnehin haben.
Visa werden benötigt, das Fahrzeug hat mit dem Visum nichts zu tun.
Nach Thailand kann man offensichtlich seit kurzem nur noch für 14 Tage mit eigenem Fahrzeug einreisen.
Zur Beantragung von Visa immer reichlich Passfotos und Kopien des Führerscheins und KFZ-Scheins bereit halten. Alle Dokumende die man an der Grenze erhält gleich kopieren lassen und als Vorlage für eine mögliche spätere Wiedereinreise bereit halten. Mit dem eigenen Fahrzeug in Singapur fahren ist ein Problem, besser von Port-Klang in Malaysia weiter bzw zurück verschiffen.
Wenn weitere Fragen nach sonstiger Recherche bleiben, dann bitte hier neuerdings gezielt fragen.



Zum Seitenanfang
 

Ich wünsche gesunde Heimkehr von abenteuerlicher Reise
Klaus Därr


[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren
Homepage  
IP gespeichert
 
restless
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 1
Reputation: 0

Re: Trans-Asia-Highway
Antwort #2 - 05.03.09 um 12:31:55
 
Hallo Reisefreunde.
Woher stammt die Nachricht
"nur noch 14 Tage Aufenthalt mit dem Fahrzeug in Thailand"
Bitte gebt mir noch einige Details
Danke euch.
restless.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
UweundBarbara
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 2
Reputation: 0

Re: Trans-Asia-Highway
Antwort #3 - 28.09.09 um 17:12:43
 
Hallo, das mit den 14 Tagen Auto-Einfuhr in Thailand ist Blödsinn.
An der thailändischen Grenze bekommt man von der customs eine KFZ-Aufenthaltsgenehmigung über 4 Wochen. Danach kann man bei der nächsten custom bis auf 6 Monate verlängern (Dauer und Preis ist Verhandlungssache - in Pukhet wird abgezockt,wenn man es sich gefallen lässt- Krabi angeblich nicht so sehr.)
Wir haben das sog. Rentnervisum, dann gibt es gar keine Probleme. Sind gerade in Bangkok!-Und noch 'was!
Wer sein Auto verschiffen will nach SO-Asien, der geht mit dem Auto am Besten nach Malaysia! Man hat 3 Monate ohne Visum Aufenthalt in Malaysia! Das ist angenehm für alle Eventualitäten!-unsere homepage:
[Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren - das neueste ist noch nicht drin, sorry!
Grüße!
Barbara&Uwe
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Luther
WR-F Routinier
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 133
Reputation: 0

Rentner-Visum Thailand (für 1 Jahr)
Antwort #4 - 28.09.09 um 23:08:50
 
Hallo Barbara und Uwe,

könnt Ihr erklären, was ein "Rentnervisum" für Thailand ist, mit dem man "gar keine Probleme" hat, und wie man es bekommt?

Gruß
Luther
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
UweundBarbara
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 2
Reputation: 0

Thailand: KFZ-Einreise & Rentner-Visum ab 55 Jahre
Antwort #5 - 29.09.09 um 08:07:34
 
Ein Rentnervisum für Thailand ist ein Einjahresvisum, bekommt jeder, der über 55 ist und nachweisen kann, dass er monatlich seine festen Bezüge hat in Deutschland, dort auch leben kann damit  ohne arbeiten zu müssen!
Der Nachweis muss im thailändischen Konsulat bei Beantragung erbracht werden (Kontoauszüge zB oder Rentenbescheid, oder.....)
Das Rentervisum Thailand kostet 120€-musst Du unter der Website der thailändischen Botschaft in Deutschland schauen, ob es noch so ist.
Das Senioren-Visum für Thailand gibts auch für Schweizer und Österreicher. Mit diesem Visum kannst Du ein Jahr Aufenthalt in Thailand haben, ALLERDINGS musst Du alle viertel Jahre aus Thailand 'raus und wieder einreisen, das geht aber ohne Probleme - ist wohl so eine Art Kontrolle.
Das Auto bekommt an der Grenze 4 Wochen, dann muss man zu einer Customs verlängern lassen. Carnet de Passages wird in Thailand derzeit nicht anerkannt. Maximum ohne zwischenzeitliche Ausreise sind 6 Monate, Vorraussetzung ist eine KFZ-Haftpflichtversicherung, die es an der thailändischen Grenze zu kaufen gibt für rund 10€ pro 3 Monate. KFZ-Versicherung in Thailand also auch kein Problem.
Manchmal wollen sie im thailändischen Customs geschmiert werden, muss man aber nicht mitmachen!
Grüße aus Bangkok
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken