Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Selbstfahrer Nepal-Tibet-China-Laos gesucht (Gelesen: 2444 mal)
Cookie
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 3
Reputation: 0

Selbstfahrer Nepal-Tibet-China-Laos gesucht
23.10.09 um 13:39:54
 
Hallo allerseits,

wir suchen weitere Selbstfahrer die den Weg nach "Süd-Ost" auf dem Landweg suchen:

Die Route führt von Nepal über Tibet und Yunann nach Laos, d.h. ein Umfahren von Myanmar:
Dauer: ~22 Tage (ink. Puffer und Sightseeing)
Strecke: zw 3422km - 3867km
Kosten bei zwei Fahrzeugen, 4 Personen: 2224 Euro/Fahrzeug (da muss ich noch mal nachhaken, da in der Beschreibung inkl. Hotelunterkunft steht; glaube das ist ein Fehler; falls nicht, wird es etwas günstiger)

Die Strecke ist sicherlich sehr interessant und abwechlungsreich. Bis Lasha sind wir ja schon gefahren.
Die Strassen sind auch wesentlich besser als die Trecke von Kashgar in Westtibet (sind wir vorher gefahren)

Einziges Problem: Durch zwei Monate Vorlaufzeit bei der Beschaffung der Genehmigungen werden wir realistisch Ende Dez. Anfang Januar nach Tibet fahren können und im Januar schneit es in Tibet. Scheeketten sind notwendiger Ausrüstungsgegenstand (müssten wir uns auch noch beschaffen) und Pässe könnten mal 1-2 Tage geschlossen sein.

Es sind wieder Pässe von 5300m dabei - zumindest am Anfang der Strecke. Also wieder ein Leckerbissen, wer mal "hoch" hinaus will.

Ab dem 15. Tag gibt es zwei Möglichkeiten für den Routenverlauf, welche wesentlich von den bevorzugten Sehenswürdigkeiten abhängt.

Die Kosten für ein Fahrzeug liegen bei fast genau dem doppelten Preis, weshalb sich natürlich anbietet die Strecke gemeinsam mit einem weiteren Fahrzeug zu bewältigen...

Genaue Routenverläufte gerne auf Anfrage per eMail.

Wer jemand kennt, der jemanden kennt ... gerne!

Wir haben auch noch ein Angebot für ein Myanmar-Transit. Dies aber in einem anderen Post. Wir werden sehen, welche Route wir dann schließlich nehmen werden...

Viele Grüße,
Jan
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Die Orangetrotter
WR-F Novize
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 1
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Selbstfahrer Nepal-Tibet-China-Laos gesucht
Antwort #1 - 03.11.09 um 13:24:47
 
Ja sowas, Hallo Jan & Ester,
wir sind schon fast dabei!
Wer kann uns naeheres ueber die Streckenverhaeltnisse erzaehlen.
Schneelage/Steigungen in der geplanten Reisezeit Dez/Jan.
Hintergrund: Wir haben einen T3 Turbodiesel mit LLK (85PS) und nur 2 WD.
Sicher Jan kann uns mit seinem Ross ueberall raufziehen, ist aber auch kein Spass!
Also: Wer hats schon er-fahren???
Gruesse aus Pokhara
Helga und Juergen
Die Orangetrotter.de
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Schneider123321
WR-F Novize
*
Offline


Selbstfahrerforum

Beiträge: 3
Reputation: 0

Re: Selbstfahrer Nepal-Tibet-China-Laos gesucht
Antwort #2 - 29.10.17 um 22:47:07
 
wie hast du die Genehmigung nach Tibet bekommen? Laut lachend, allein mit visa china kann nicht ins Gebiet einreisen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken