Willkommen im Weltreiseforum für Selbstfahrer, Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge im Weltreise-Forum lesen.
News-Click Aktuelle Forum-News für Mitglieder
Weltreise-Forum


 
Willkommen im Weltreise-Forum.info

  Reiseforum für's Reisen mit Fahrzeug
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren WRF Weltreise-Links Workshop Geld & Reise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Thuraya-Netz abgeschaltet? (Gelesen: 5760 mal)
norbertbln
WR-F Junior
**
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 15
Reputation: 0

Berlin
Thuraya-Netz abgeschaltet?
22.02.11 um 14:05:26
 
Hallo,

ich komme soeben aus Libyen zurück. Von den Umständen will ich hier nicht berichten. Da kann sich jeder aus den Medien informieren. Aber eins interessiert hier:

Über mehrerer Tage konnte ich über das Thuraya-Netz in Libyen nicht telefonieren. Das lag nicht an meinem Gerät, denn auch andere konnten nicht per Thuraya telefonieren mit ihrem Gerät nicht telefonieren.
Das war äußerst unangenehm, wie man sich vorstellen kann.

Meine Frage nun: Wer ist verantwortlich dafür, dass das Thuarya-Netz in einem Land funktioniert? Wer kann es ein- oder abschalten?
Kann eine Regierung (in dem Fall die libysche) das Thuraya-Netz abschalten?

Ich dachte immer, dass die Verbindung direkt über den Satelliten geht, dass also bestenfalls die Betreiber des Netzes dieses abschalten können.


Wer weiß mehr?

MfG
norbertbln
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Micha
WR-F Routinier
****
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 129
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Thuraya-Netz abgeschaltet?
Antwort #1 - 22.02.11 um 16:21:18
 
Hallo,

vielleicht ist dies eine Antwort?!

Thuraya (satellite telephone network) has stopped all its services in Libya at the request of the Libyan Government. Thuraya was used extensively for people in Tripoli and Benghazi to communicate with each other….by closing down its services, Thuraya is aiding the tyrant, Moamer El Gaddafi, by contributing to the communication cut down in Libya


[ Weitere Details & Besprechung dazu, siehe
-> [Member-Link]  Bitte Einloggen oder Registrieren ]

Grüße, Michael



[Link zum vor-existierenden Thema zugefügt. MArtin]
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
norbertbln
WR-F Junior
**
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 15
Reputation: 0

Berlin
Re: Thuraya-Netz abgeschaltet?
Antwort #2 - 22.02.11 um 18:22:26
 
Hallo Michael,

vielen Dank für die Antwort: Das wäre eine Erklärung, wenn auch eine äußerst unbefriedigende.

Gruß norbertbln
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Micha
WR-F Routinier
****
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 129
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Thuraya-Netz abgeschaltet?
Antwort #3 - 22.02.11 um 18:35:13
 
Hallo Norbert,

dumme Frage. Was genau meinst Du mit "unbefriedigend"?

Grüße,Michael
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
norbertbln
WR-F Junior
**
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 15
Reputation: 0

Berlin
Re: Thuraya-Netz abgeschaltet?
Antwort #4 - 22.02.11 um 22:06:59
 
Hallo Michael,

mit unbefriedigend meine ich nicht etwa deine Antwort als solche. Damit meine ich nur, dass ich das Verhalten von Thuraya unmöglich finde.

Inzwischen habe ich mich direkt an Thuraya gewandt und eine nichtssagende Antwort erhalten.

Also nochmals Dank für deine Antwort.

Gruß
Norbert
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Micha
WR-F Routinier
****
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 129
Reputation: 0

Geschlecht: male
Re: Thuraya-Netz abgeschaltet?
Antwort #5 - 23.02.11 um 15:51:15
 
Hallo nochmals,

Anhand Deiner Erlebnisse sieht man eigentlich, inwieweit wir von der Technik abhängig sind. Dies ist nur ein kleines Beispiel dafür, dass man Dienste in Krisenregionen einfach abschaltet. Das kann Dir auch mit dem Navstar (GPS) passieren. Die Amerikaner behalten sich vor, in Kriegsgebieten die sehr schwachen Signale einfach terrestrisch zu stören. Somit ist für den Ottonormal Bürger die Ortung über das analoge (zivile) Signal nicht mehr möglich und somit das GPS unbrauchbar. Wer nun denkt, das man mit dem Europäischen Galileo (wenn es mal da ist)mehr Freude hat, liegt falsch. Galileo ist erstens abwärtskompatibel zum Navstar und die US-Streitkräfte stören auch dieses Signal lokal. Das einzigste was wirklich unwahrscheinlich ist, ist das zurück zum SA. Da hängen zu viele Wirtschaftlichen Faktoren daran.
In Krisengebieten wird man mit modernen Ortungsgeräten und Kommunikationsgeräten immer Probleme bekommen können.
Somit wird nur der Sextant und die Brieftaube bleiben. Laut lachend

Ciao,ciao, Michael
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken